swirl logo

About     Archive     Feed     Impressum

Android: Schnelle Einführung in die App-Dekompilierung

Hintergrund

Der Artikel zeigt, wie sich auf Basis einer .apk-Datei der zugehörige Sourcecode beziehen lässt

Im Detail

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, eine Android-Anwendung zu dekompilieren. Ein Ansatz ist die Verwendung des Tools dex2jar. Dex2jar ist ein leichtgewichtiges Tool welches entwickelt wurde, um das Dalvik Executable Format (.dex,.odex) zu lesen.

Mit folgenden Schritten lässt sich eine beliebige .apk-Datei dekompilieren

1. .apk-Datei bezeiehen

Zuerst gilt es die gewünschte .apk-Datei beziehen. Tools wir App Backup and Restore können in diesem Fall hilfreich sein. Anschließend gilt es die Datei dahingehen umzubennen, dass die einstige .apk-Datei zu einer .zip-Datei wird.

Im Anschluss kann die zip-Datei mit einem nahezu beliebigen Packprogramm entpackt werden.

2. .dex zu .jar "konvertieren"

Sind die Dateien entpackt, müssen lediglich die .dex-Datieen entpackt werden. Dies geschieht mithilfe des eingangs erwähnten Tools dex2jar, welches eine entsprechende .jar-Datei erstellt.

Beispiel:

C:\test\dex2jar> dex2jar.bat classes.dex

3. SourceCode betrachten

Zum Schluss gilt es nun noch die dekodierte .jar-Datei mit einem beliebigen Java-Decompiler zu öffnen. Dies kann beispielsweise JAD, oder JD-GUI sein

Hire me!